Aktuelles

IBR auf dem International Medieval Congress

01.07.2013 von Frithjof Schwartz in Tagungen & Workshops

IBR stellt beim International Medieval Congress in Leeds (1.-4. Juli 2013; www.leeds.ac.uk) in einer eigenen Sektion das Forschungsprojekt „Inschriften im Bezugssystem des Raumes“ einem internationalen Fachpublikum vor.

Die Sektion Analysing and Linking Relationships: Computer-Based Approaches to Inscriptions, Altars, and Monuments in the Spatial Context of Churches, skizziert die geisteswissenschaftlichen Fragestellungen und einzelne Aspekte zur Erschließung des Raumes durch informationstechnische Anwendungen. Sie gibt Einblick in die Möglichkeiten des entstehenden neuen Forschungswerkzeugs und sie behandelt Problemstellungen beim Umgang mit digitalisierten Quellen und Fragestellungen zu DH-Langzeitprojekten. Wir werden zu den folgenden Themen referieren: 

Frithjof Schwartz

Trying to look back: The Complexity of Relationships in a Medieval Curch as a Challenge for Historical Research

Martin Unold

The Digits of Epigraphical Sources and their Spatial Context

Torsten Schrade

Between Space, Time, Data and Users: Approaches to Digitization for Long Term Research Projects in the Humanities