Partner

i3mainz - Institut für Raumbezogene Informations- und Messtechnik, Hochschule Mainz

i3mainz - Institut für Raumbezogene Informations- und Messtechnik

Das Institut für Raumbezogene Informations- und Messtechnik - i3mainz der Hochschule Mainz beschäftigt sich mit Forschungs- und Entwicklungsaufgaben sowie mit Technologietransfer vor allem auf den Gebieten Raumbezogene Informationssysteme, Digitale Bildverarbeitung, Digitale Photogrammetrie, 3D-Scanning, Fernerkundung und Satellitengestützte Punktbestimmung. Gegründet wurde das Institut im Februar 1998; innerhalb von zwei Jahren ist es gelungen, einen Personalbestand von etwa 10 wissenschaftlichen Mitarbeitern aufzubauen. Die Leitung des Instituts liegt in den Händen mehrerer Professoren der Hochschule Mainz, die auch gleichzeitig die jeweiligen Projekte leiten. Der weit überwiegende Teil dieser Projekte ist interdisziplinär und wird in enger Zusammenarbeit mit öffentlichen oder privaten Kooperationspartnern abgewickelt.

Zur Website des i3mainz

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz

Logo Akademie der Wissenschaften und der Literatur, Mainz

Die Akademie in Mainz ist einerseits eine interdisziplinäre Gelehrte Gesellschaft. Außerdem tritt sie als Trägerin von Forschungsvorhaben und Veranstalter wissenschaftlicher Tagungen und Symposien auf.

Der Schwerpunkt der Akademiearbeit liegt auf dem Gebiet langfristiger Grundlagenforschung, die in der Regel nicht durch andere Institutionen (Deutsche Forschungsgemeinschaft, Max-Planck-Gesellschaft, Großforschungseinrichtungen oder Universitäten) gefördert wird. Die Akademie in Mainz betreut zurzeit einschließlich der Drittmittelprojekte über 40 Forschungsvorhaben in elf Bundesländern. Die vom Land Rheinland-Pfalz gewährte Grundausstattung und die gemeinsame Forschungsförderung der Akademievorhaben durch Bund und Länder erreichen zusammen mit Drittmitteln bei mehr als 200 Mitarbeitern einen Jahresetat von rund 13 Mio €.

Bei der wissenschaftlichen Vorbereitung und Ausgestaltung des Projekts sowie bei der Betreuung eines ersten Messvorhabens in der Kirche St. Michaelis in Hildesheim hat die AdW Mainz eng mit der Inschriftenkommission der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen zusammengearbeitet.

Zur Website der Akademie